Bluthochdruck

Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) ist eine weit verbreitete Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems. Nach Angaben der Deutschen Hochdruckliga (DHL) leiden in Deutschland rund 30 Millionen Einwohner an arterieller Hypertonie. Das ist fast jeder dritte Bundesbürger. Vier von Fünf wissen von ihrer Erkrankung - 88 % davon lassen sich behandeln. 75 % der behandelten Betroffenen erreichen gute Werte unter 140/90 mmHg. Frauen lassen sich öfter behandeln als Männer.

Das Risiko für eine Hypertonie steigt zwar mit dem Lebensalter, allerdings kann bereits im jungen Alter Bluthochdruck auftreten. Auch bei Kindern und Jugendlichen werden immer häufiger zu hohe Blutdruckwerte gefunden. Die Ursachen dafür sind hauptsächlich Übergewicht und Bewegungsmangel.

Bluthochdruck ist der Haupt-Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die ca. 40 % aller Todesfälle in Deutschland (d. h. 340.000 pro Jahr) ausmachen (Quelle: Statistisches Bundesamt, Todesursachen in Deutschland 2015).

Es ist also immens wichtig, dass ein zu hoher Blutdruck rasch erkannt und gesenkt wird. Dadurch kann man Folgeerkrankungen vermeiden, die Lebenserwartung erhöhen und eine gute Lebensqualität erhalten.

 

 

          

DQS-zertifiziert für den Unternehmensbereich Pharmakovigilanz

 

 

Vermeiden statt leiden – Aktiv gegen Darmkrebs

Die Stiftung LebensBlicke setzt sich für die Früherkennung von Darmkrebs ein und motiviert Menschen zu lebensrettender Vorsorge.

Unterstützen Sie uns! Spendenkonto 968, Sparkasse Vorderpfalz, BLZ 545 500 10.

 

Produkt Schnellwahl