Der gesunde Knochen

Unsere Knochen sind keine starren leblosen Strukturen. Die Knochenmatrix, das Grundgerüst des Knochens, besteht zu etwa einem Drittel aus organischen Stoffen  wie Kollagen. Mineralien, hauptsächlich Kalziumverbindungen machen die restlichen zwei Drittel aus. Gesundes Knochengewebe befindet sich in einem ständigen Umbauprozess. Dies ist die Grundlage dafür, dass die Knochen den hohen Belastungen, denen sie ausgesetzt sind, standhalten können. Für den Auf- und Abbau des Knochengewebes sind dabei verschiedene Knochenzellen verantwortlich: die Osteoklasten, die den gealterten Knochen abbauen und die Osteoblasten, die neuen Knochen aufbauen. Permanent werden etwa 20 % des trabekulären Knochengewebes umgebaut, wobei Auf- und Abbau sich die Waage halten.

Auch Hormone und Vitamin D beeinflussen den Knochenstoffwechsel: Parathormon aus der Nebenschilddrüse das Kalzitonin aus der Schilddrüse aktivieren bzw. hemmen die Osteoklastentätigkeit. Als Messgröße dient der Kalziumspiegel im Blut. Da dieser sich immer innerhalb enger Grenzen bewegen muss, wird bei seinem Absinken Parathormon ausgeschüttet, das die Osteoklasten dazu anregt, Kalzium aus dem Knochen herauszulösen und ins Blut abzugeben. Vitamin D, das durch Sonnenlicht aus Vorstufen im Körper selbst gebildet wird, fördert die Kalziumaufnahme aus dem Darm. Vitamin-D-Mangel führt durch die verringerte Kalziumaufnahme zu einem niedrigen Kalziumspiegel im Blut, wodurch vermehrt Osteoklasten aktiviert werden und den Knochen abbauen.

Eine sehr wichtige Rolle fällt den Sexualhormonen Östrogen und Testosteron zu. Sie beeinflussen Bildung und Wirkung der für den Knochenstoffwechsel notwendigen Hormone. Östrogenmangel fördert den Verlust an Knochensubstanz, daher sind viele Frauen nach den Wechseljahren von Osteoporose betroffen.

Im gesunden Knochen arbeiten Osteoblasten und Osteoklasten Hand in Hand und beeinflussen sich gegenseitig. Sie kommunizieren über bestimmte hormonähnliche Botenstoffe und stimmen so ihre Aktivitäten aufeinander ab. Das für die Knochenstabilität wichtige Kalzium wird in die neu gebildete Knochensubstanz eingelagert und sorgt für feste, mechanisch belastbare Knochen.

 

 

          

DQS-zertifiziert für den Unternehmensbereich Pharmakovigilanz

 

 

Vermeiden statt leiden – Aktiv gegen Darmkrebs

Die Stiftung LebensBlicke setzt sich für die Früherkennung von Darmkrebs ein und motiviert Menschen zu lebensrettender Vorsorge.

Unterstützen Sie uns! Spendenkonto 968, Sparkasse Vorderpfalz, BLZ 545 500 10.

 

Produkt Schnellwahl