Haut- und Babypflege

Gereizte, empfindliche Haut: Ein Problem jeden Alters

Wunde Haut ist ein Problem jeden Alters. Bei Säuglingen kann beispielsweise der anhaltende Kontakt mit Stuhl oder Urin in der Windel zu Entzündungen (Windeldermatitis) führen. Im Erwachsenenalter ist es oftmals der Beruf, der – etwa durch Kontakt mit Chemikalien – zu Beschwerden führt. Im Alter schließlich wird die Haut generell dünner, schlechter durchblutet und damit auch anfälliger gegenüber dem Wundsein. Bei bettlägerigen Personen oder solchen, die im Rollstuhl sitzen, führt der anhaltende Druck auf bestimmte Hautregionen dann leicht zu Druckgeschwüren (Dekubitus).

Die erste Behandlungsmaßnahme besteht darin, den weiteren Kontakt mit der hautschädigenden Substanz zu vermeiden oder für eine Druckentlastung zu sorgen. Nach der schonenden Säuberung der Wunde ist die Behandlung mit einer wundheilungsfördernden und abdeckenden Salbe wie Mirfulan® sinnvoll.

 

 

          

DQS-zertifiziert für den Unternehmensbereich Pharmakovigilanz

 

 

Vermeiden statt leiden – Aktiv gegen Darmkrebs

Die Stiftung LebensBlicke setzt sich für die Früherkennung von Darmkrebs ein und motiviert Menschen zu lebensrettender Vorsorge.

Unterstützen Sie uns! Spendenkonto 968, Sparkasse Vorderpfalz, BLZ 545 500 10.

 

Produkt Schnellwahl