Recosyn® Uno. Die Einmalspritze bei Gonarthrose.

Recosyn® Uno (Wirkstoff Natrium-Hyaluronat) ist angezeigt zur Behandlung von Schmerzen bei Kniegelenkarthrose (Gonarthrose).

Recosyn® Uno

  • reduziert die Gelenkschmerzen
  • verbessert die Beweglichkeit

 

Medizinischer Hintergrund und Wirkmechanismus

Hyaluronat ist eine wesentliche natürliche Komponente der gesunden Synovialflüssigkeit und hat in erster Linie eine schmierende und stoßdämpfende Wirkung. Durch seine viskoelastischen Eigenschaften ermöglicht Hyaluronat die reibungslose und schmerzfreie Bewegung der Synovialgelenke.

Bei einer Arthrose sind oft sowohl das Molekulargewicht des natürlichen synovialen Hyaluronats als auch sein Gehalt in der Synovialflüssigkeit deutlich reduziert. Als Folge sind die viskoelastischen Eigenschaften der Synovialflüssigkeit eingeschränkt. Dies führt zur mechanischen Überlastung des Gelenks und zum Abbau des Gelenkknorpels, was wiederum eine eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit und Schmerzen bedingt.

Die intraartikuläre Injektion von Recosyn® Uno bewirkt eine temporäre Wiederherstellung der rheologischen, viskoelastischen und stoßdämpfenden Eigenschaften der Synovialflüssigkeit und reduziert die durch die Arthrose ausgelösten Schmerzen.

Eine einzige intraartikuläre Injektion lindert den Schmerz für bis zu 26 Wochen.

Recosyn® Uno im Überblick

Recosyn® Uno wird einmalig intraartikulär in das Kniegelenk verabreicht. Je nach Größe des Kniegelenks können bis zu 4 ml intraartikulär verabreicht werden. Die Injektion kann nach 26 Wochen wiederholt werden.

Recosyn® Uno ist ein Medizinprodukt, das ausschließlich für die intraartikuläre Anwendung bestimmt ist und nur von einem Arzt verabreicht werden darf.
Der Arzt, der diese Therapie verabreicht, muss sowohl mit der Anwendung intraartikulärer Injektionen als auch mit allen immunologischen sowie anderen potenziellen Risiken vertraut sein, die mit dem Gebrauch von biologischem Material verbunden sind.

 

 

          

DQS-zertifiziert für den Unternehmensbereich Pharmakovigilanz

 

 

Vermeiden statt leiden – Aktiv gegen Darmkrebs

Die Stiftung LebensBlicke setzt sich für die Früherkennung von Darmkrebs ein und motiviert Menschen zu lebensrettender Vorsorge.

Unterstützen Sie uns! Spendenkonto 968, Sparkasse Vorderpfalz, BLZ 545 500 10.

 

Produkt Schnellwahl