Transparenz bei der Recordati Pharma GmbH

Compliance und Transparenz: Hintergrund

Die notwendige und ethisch korrekte Zusammenarbeit von den Pharmaunternehmen mit Angehörigen der Fachkreise (wie Ärzten) und medizinisch-wissenschaftlichen Organisationen und Einrichtungen wird durch Verhaltenskodizes der verschiedenen Verbände von Pharmaunternehmen sichergestellt.

Zusätzlich wurden Transparenzregelungen eingeführt, die der Offenlegung von vermögenswerten Zuwendungen von den Pharmaunternehmen an Angehörige der Fachkreise und medizinisch-wissenschaftlichen Organisationen und Einrichtungen dienen.

Warum Transparenz?

Transparenzregelungen sollen das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Lauterkeit des Gesundheitswesens stärken – dass eine sachgerechte Präparat- und Therapieauswahl frei von wirtschaftlichen Interessen erfolgt – und auch die Fairness des Wettbewerbs der Pharmaunternehmen untereinander.

Recordati Pharma und Transparenz

Recordati Pharma („Recordati“) legt großen Wert auf eine transparente Zusammenarbeit mit den Angehörigen der Fachkreise und medizinisch-wissenschaftlichen Organisationen und Einrichtungen. Die Recordati möchte aktiv dazu beitragen, dass Interessenkonflikten vorgebeugt und der Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit den Pharmaunternehmen stärker Ausdruck verliehen wird.

Seit dem 01.09.2014 ist Recordati Mitglied des Vereins „Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen“ AKG e.V. und daher dem AKG-Verhaltenskodex verpflichtet. In § 28 enthält der Kodex eine Transparenzregelung, die auch seitens Recordati ab dem Jahr 2015 umgesetzt wird.

Diese Transparenzregelung schreibt vor, vermögenswerte Zuwendungen im Zusammenhang mit Fortbildungsveranstaltungen, sonstige einseitige Zuwendungen und aufgrund von gegenseitigen Verträgen geleistete Zuwendungen an Angehörige der Fachkreise und an medizinisch-wissenschaftlichen Organisationen und Einrichtungen in einer öffentlich zugänglichen Liste allen Interessierten zur Verfügung zu stellen.

Konkret handelt es sich bei diesen Zuwendungen an Angehörige der Fachkreise insbesondere um Honorare für Referenten- und Beratungstätigkeiten sowie um die Übernahme von Reise- und Übernachtungskosten. Vorrangig sollen diese Zuwendungen individuell ausgewiesen werden und Recordati ist es wichtig, dass die Angehörigen der Fachkreise in die Veröffentlichung der Daten einwilligen, um der Ernsthaftigkeit und Wichtigkeit der neuen Tranzparenzregelung Ausdruck zu verleihen. Liegt aber eine Einwilligung nicht vor, werden die Daten zusammengefasst (= aggregiert) veröffentlicht, ohne Angabe des Namens oder der Praxisanschrift.

Zuwendungen an medizinisch-wissenschaftliche Organisationen und Einrichtungen erfolgen hauptsächlich für die finanzielle Unterstützung (= Sponsoring) von Veranstaltungen. Da es sich hier um juristische Personen handelt, werden i.d.R. die Firmierung, die Rechtsform und der satzungsmäßige Sitz mit Art und Höhe der Zuwendung veröffentlicht.

Hier können Sie die Zuwendungen der Recordati Pharma GmbH aus den Jahren 2015 und 2016 einsehen:

Zuwendungen Recordati 2015

Zuwendungen Recordati 2016

Weiterführende und zusätzliche Informationen erhalten Sie auch unter: http://www.ak-gesundheitswesen.de/akg-transparenzregel/

 

 

          

DQS-zertifiziert für den Unternehmensbereich Pharmakovigilanz

 

 

Vermeiden statt leiden – Aktiv gegen Darmkrebs

Die Stiftung LebensBlicke setzt sich für die Früherkennung von Darmkrebs ein und motiviert Menschen zu lebensrettender Vorsorge.

Unterstützen Sie uns! Spendenkonto 968, Sparkasse Vorderpfalz, BLZ 545 500 10.

 

Produkt Schnellwahl